Die Reisterrassen von Banaue (Philippinen)

Reisterrassen Banaue

Die Reisterrassen von Banaue – ein Kontrastprogramm zu den vielen Inseln und Stränden der Philippinen.

Anreise

Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dauert ca. 8 Stunden ab Manila. Wer ein etwas grösseres Budget hat, kann sich eine private Tour buchen. Das macht insb. dann Sinn, wenn man in einer Gruppe reist.

Die Reisterrassen von Banaue

Die Reisterrassen wurden vor rund 2000 Jahren angelegt und sind ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem. Die länge der Mauern würde ca. die halbe Weltkugel umspannen.

Einige gute Fotos kann man direkt in Banaue machen. Jedoch spannender sind die Ausflüge / Wanderungen in den etwas abgelegenen Terrassen. Dort kommt man nicht mehr mit dem Auto hin. Dazu braucht man ein Tuk-Tuk und es geht zuerst einige Zeit über die holprigen Bergstrassen. Danach bucht man sich vor Ort einen Guide, welcher durch die Terrassen führt.

Ich war ca. 1 Stunde pro Weg mit dem Tuktuk unterwegs und danach noch jeweils 1 ½ Stunden zu Fuss zu einer heissen Quelle. Bei der Hitze ist das recht anstrengend. Sonnenschutz und genügend zu Trinken mitnehmen!

Der Weg ist das Ziel – oder zumindest schon mal ein Teil des Abenteuers

Staubige Strassen, Schlaglöcher, kurvige Strassen und teils waghalsige Manöver im Strassenverkehr. Einige Eindrücke von meiner Anfahrt zur Wanderung:

Lieblings Schnappschuss

Viel Staub und leicht verwackelt ist dieses Bild. Trotzdem gehört es zu einer meiner Lieblings-Bilder von vielen Reisen. Es zeigt das typische Leben in den ländlichen Philippinen und auch die Herzlichkeit der Menschen (etwas abseits der ganz grossen Touristenströme).

Lies auch:  Boracay, Philippinen
Jeepney Banaue

Aufenthalt in Banaue

Da die Anreise lange ist, muss man sicher mit 2 Übernachtungen Rechnen. Je nach Abreisezeit kann man bei Ankunft schon erste Fotos machen. Um sich alles anzusehen, benötigt man aber einen vollen Tag.

Hotel

Das Banaue Hotel ist ein einfaches Hotel mit Pool. Der Pool ist die ideale Entspannung nach einem anstrengenden Wandertag in den Reisterrassen.

Abstecher zu den 100 Islands

Da der Weg recht lange ist, lohnt es sich auf dem Hin- oder Rückweg einen Stopp bei den 100 Islands einzulegen.

Tipp

Einen privaten Trip kann man auch in lokalen Reisebüros auf anderen Inseln buchen. Bei einer privaten Tour sollte man dann direkt nach Clark Airport fliegen und sich dort am Flughafen abholen lassen. Man spart sich so schon mal 2 Stunden Fahrt.

Fazit

Der Besuch der Reisterrassen von Banaue bietet eine gute Abwechslung bei einer Philippinen Rundreise. Wer schon auf der Hauptinseln (Luzon) der Philippinen ist, sollte sich überlegen, den Besuch in seine Reiseplanung aufzunehmen.

Vorheriger ArtikelLangkawi: Unterwegs auf Malaysias berühmter Insel
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant.Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen.Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.