Pyramiden Kairo

Einmal vor den Pyramiden und der Sphinx stehen, nur noch staunen und durch das riesige Ägyptische Museum wandeln. Für mich ging ein Kindheitstraum in Erfüllung.

Die Pyramiden von Gizeh

Auf dem Gizeh Plateau befinden sich nicht 3 Pyramiden. Insgesamt sind 11 Pyramiden auf dem Plateau. Seit 1979 zählen diese Pyramiden zum UNESCO Weltkulturerbe.

Cheops Pyramide

Die Cheops Pyramide wird oft auch als die grosse Pyramide bezeichnet. Die Cheops Pyramide ist die grösste der Pyramiden, erscheint jedoch aufgrund der tieferen Lage optisch kleiner als die Chephren Pyramide. Die Pyramide wurde für den Pharao Cheops gebaut. Dieser regierte von 2620 bis 2580 vor Chr. Ägypten.

Chephren Pyramide

Die Chephren Pyramide ist ca. 3 Meter weniger hoch als die Cheops Pyramide. Sie ist gut zu erkennen an der an der Spitze noch vorhandenen Kalksteinabdeckung.

Mykerinos Pyramide

Die auch als kleine Pyramide bekannte Mykerinos Pyramide ist im Vergleich zu den anderen Pyramiden mit 65 Meter wesentlich weniger hoch.

Die Sphinx

Die Sphinx ist wohl neben den Pyramiden die bekannteste Figur. Sie ist nur einige hundert Meter von den Pyramiden entfernt. Wen die Sphinx genau darstellen soll, ist bis heute nicht geklärt. Wer schuld an der fehlenden Nase ist? Eines ist wissenschaftlich erweisen: Obelix war es nicht 😉

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#Sphinx in #kairo #wanderlust

Ein Beitrag geteilt von Studi’s Reisen (@studisreisen) am

Lichtshow bei den Pyramiden

Abends kann man eine Lichtshow besuchen. Die Show dauert so ca. 20 Minuten und erzählt etwas über die Geschichte der Pyramiden. Man sollte aber keine top moderne Laser Show erwarten. Die Technik ist etwas in die Jahre gekommen. Aber passt doch ganz gut zu den alten Pyramiden.

Ägyptisches Museum

Der Besuch des Ägyptischen Museums ist Pflicht, wenn man in Kairo ist. Es befinden sich ca. 150’000 Ausstellungsstücken im Museum. Darunter die Totenmaske und Grabbeigaben des Pharaos Tutenchamun. Dieser (jung verstorbene) Pharao ist so bekannt, weil sein Grab erst 1922 entdeckt wurde und von keinen Grabräubern geplündert wurde.

Im Jahr 2020 soll das neue Museum direkt bei den Pyramiden eröffnet werden. Als wir in Kairo waren, war das Museum noch eine Grossbaustelle.

TIPP

Wir haben eine geführte Privattour gebucht. Der Reiseleiter hat uns so einen guten Überblick über die Geschichte Ägypten gegeben. Meiner Ansicht nach lohnt sich eine geführte Tour, statt auf eigene Faust die Sehenswürdigkeiten anzuschauen.

Hotel in Kairo

Das Steigenberger Pyramids Hotel ist eine gute Wahl als Übernachtungsmöglichkeit. Dieses Hotel befindet sich direkt bei den Pyramiden. Als wir um ca. 3 Uhr nachts angekommen sind, konnten wir im Mondlicht die Pyramiden sehen – einfach magisch!

Weiter geht’s auf Deiner Ägyptenreise

So geht’s in Ägypten weiter: Mit dem Flugzeug nach Luxor und dort startest Du eine Nilkreuzfahrt. Aber natürlich ist auch ein Badeurlaub möglich. Hier kann ich Dir den Robinson Club in Soma Bay empfehlen.

Vorheriger ArtikelHarder Kulm – Top of Interlaken
Nächster ArtikelLuxor – Auf den Spuren der Pharaonen
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant.Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen.Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.