Hotel am Strand von Malapascua
Hotel am Strand von Malapascua

Die kleine Insel Malapascua ist ein kleines Paradies im Nordosten von Cebu. Hier kann man den wunderschönen Strand geniessen, Schnorcheln oder beim Tauchen die Thresher Sharks (Fuchs Hai) bestaunen.

Strände

Weisser Sandstrand und Palmen warten auf die Besucher. So stellt man sich eine Insel in den Philippinen vor! Aufgrund der Grösse der Insel (800 mal 2000 Meter), gibt es natürlich keine Autos. Insel-Leben wie man es sich wünscht!

Tauchen auf Malapascua

Die Koralleninsel ist bei Tauchern wegen der Thresher Sharks sehr beliebt. Die Tiere sind sonst in tieferen Gewässern unterwegs. Jedoch ist in der Nähe von Malapascua eine ‘Puitzstation’ bei welcher sich die Fuchshaie aufhalten.

Schnorcheln auf Malapascua

Wer nicht taucht, kann sich eine Banka mieten und einige schöne Schnorchel Spots anfahren.  Es gibt hier neben vielen Korallen auch ein japanisches Schiffswrack aus dem 2. Weltkrieg zu erkunden. Die Kosten für einen solchen Ausflug liegen bei ca. 1’000 Peso pro Boot. Also eigentlich ein Schnäppchen!

Party auf Malapascua

Wer das grosse Nachtleben sucht ist hier falsch. Als ich auf der Insel war, fand am Wochenende auf dem Sportplatz vor der Kirche eine Disco statt. Aber sonst ist es eher ruhig am Abend.

Tipps zu Deiner Reise nach Malapascua

  • Mit Stormausfällen ist zu rechnen
  • Es gibt keinen Geldautomaten auf der Insel – genügend Bargeld mitnehmen
  • Die Einkaufsmöglichkeiten sind begrenzt. Alles was Du wirklich brauchst (Medikamente, …) unbedingt mitnehmen!

Anreise

Ca. drei bis 4 Stunden Autofahrt ab Cebu City zum Hafen von Maya. Von Maya geht es mit einer Banka in nur 30 Minuten auf diese Trauminsel in den Philippinen.

Weiterreise auf Deiner Philippinen Rundreise

Bantayan Island bietet sich hier als nächste Destination an. Die Insel ist um einiges grösser als Malapascua. Sonst geht es weiter nach Cebu City oder Mohobal.

Vorheriger ArtikelDrohnengesetze Deutschland, Österreich, Schweiz und der ganzen Welt
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant.Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen.Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.