Moalboal Strand

Wer den ganz grossen Tourismus Orten auf den Philippinen aus dem Weg gehen will und trotzdem etwas Unterhaltung gepaart mit Wassersport sucht, ist in Moalboal genau richtig.

Aktivitäten

Sardine Run

Hundertausende von Sardinen in riesigen Schwärmen kann man direkt am Strand von Moalboal beobachten – ein imposantes Schauspiel!

Schnorcheln

Ab Moalboal kann man Habtagestouren zu einigen Schnorchel-Spots unternehmen. Neben Korallen hat man gute Chancen auch Schildkröten zu sehen.

Tauchen

Taucher sprechen von einem der besten Tauchspots in den Philippinen. Ob steile Wände, sandige Abschnitte oder schräge Abhänge. Alles ist hier möglich. Viele Touren führen nach Pescador Island. Hier können Taucher und Schnorchler das Korallenriff erkunden.

Strände in Moalboal

Panagsama Beach ist ein eher steiniger Strand. Dafür sind hier viele Unterkünfte und Restaurants. Ebenfalls gibt es hier ein quirliges Nachtleben. Am White Beach geht es ruhiger zu und her. Dafür wartet ein

auf seine Besucher.

Kawasan Falls

Kawasan Falls Cebu PhilippinenNur ca. 30 Minuten mit dem Tuk Tuk braucht man zu den Kawasan Falls. Die Fahrt führt der Küste entlang und bietet dabei schon einige schöne Ausblicke. Wer schon in Moalboal ist, sollte die Kawasan Fall in jedem Fall besuchen. Eine gute Abwechslung vom Strandurlaub und Schnorcheln / Tauchen.

Übernachtung in Moalboal

Die Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten ist gut. Je nach Saison sind aber viele Hotels in Moalboal ausgebucht. Wer ein Top-Hotel will, sollte daher frühzeitig buchen.

Anreise nach Moalboal

Ab Cebu City dauert die Fahrt mit dem Taxi ca. 2,5 bis 3 Stunden. Das Hotel in Moalboal oder Cebu City kann diesen Transfer organisieren.

Weiter geht’s auf Deiner Philippinen Reise

Ab Moalboal mit dem Taxi/Bus und Fähre Dumagette. Dort warten wunderschöne Sandbänke und weitere Ausflugsziele. Oder man Taucht mit Walhaien in Oslob. Man kann auch nach Cebu und von dort mit der Fähre nach Siquijor oder direkt nach Bohol fahren.

Vorheriger ArtikelKawasan Falls auf Cebu (Philippinen)
Nächster ArtikelBBQ Village – Pop-Up Restaurant, Bern
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant.Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen.Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.