Blue Angels Pensacola Titel
Blue Angels Pensacola Titel

Wer einen Roadtrip an der Ostküste der USA plant, sollte sich Pensacola (in Florida) schon mal vormerken.

Wenn die Trainings der Blue Angels zeitlich zu Deinem Roadtrip passen, solltest Du Dir die Flugshow unbedingt ansehen!

Blue Angels – Schau beim Training zu!

In Pensacola befindet sich nämlich die Basis der Blue Angels und so kann man gratis von März bis November bei den Trainings zuschauen.

Die Blue Angels gibt es seit 1946. Jeder Pilot der Blue Angels ist ein Mitglied der US Navy oder des US Marine Corps. Gefährlich ist der Job als Kunstflug Flieger allerdings – bisher sind 25 Mitglieder der Blue Angels ums Leben gekommen.

Geflogen wird mit FA18 Hornet. Also die gleichen Flieger, welche die Schweizer Luftwaffe im Einsatz hat. Darauf wurden wir vom Wachpersonal bei der Eingangskontrolle explizit hingewiesen.

Anfahrt zur Basis der Blue Angels Pensacola

Pensacola ist rund 6 Stunden mit dem Auto von Orlando entfernt und liegt auf dem Weg nach New Orleans (3 Stunden). Am besten schaut Ihr Online nach, wann die Trainings stattfinden.

Ausweis nicht vergessen

Ihr müsst Euch bei der Einfahrt zum Militärflughafen ausweisen. Also unbedingt den Pass mitnehmen.

Zugabe: Fliegermuseum

Ebenfalls in Pensacola befindet sich das nationale Fliegermuseum der Navy (National Naval Aviation Museum). Innen und Aussen kann man sich div. Flieger und sogar den Nachbau der ersten Atombombe anschauen.

Wer genug von der ganzen Fliegerei hat, kann sich am Pensacola Beach erholen oder seinen Florida Roadtrip fortzusetzen. Nach einigen Kilometern ist man dann in Alabama und dann darf dieser Klassiker nicht fehlen: https://www.youtube.com/watch?v=x0njSOZ5M3w

Vorheriger ArtikelGoldwaschen in Alaska – Auf den Spuren des Goldrauschs
Nächster ArtikelManjuyod Sandbank, Philippinen
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant. Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen. Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.