Palawan Strand Schnorcheln 2060106
Palawan Strand Schnorcheln 2060106

Von El Nido entlang von wunderschönen, einsamen Trauminseln bis nach Coron. Diese mehrtägige Tour entführt einem in ein Paradies mit Traumständen und top Schnorchel-Spots weit abseits der grossen Tourismus-Ströme in den Philippinen.

Die Zeiten an dOLYMPUS DIGITAL CAMERAenen man noch unentdeckte paradiesische Orte finden konnte ist vorbei. Aber es gibt noch wirklich touristisch fast nicht erschlossene Orte. Wer auf fliessendes Wasser und Klimaanlage verzichten kann, findet einsame  und wunderschöne Insel in Palawan (Philippinen).

 

In Palawan bietet TAO Expirences eine Tour von El Nido nach Coron an. Mit einem einfachen Boot geht es von fantastischen Schnorchel-Plätzen zu abgelegenen Inseln inkl. Traumstrand. Übernachtet wird in einfachen Hütten oder im Zelt. Die sanitären Anlagen bestehen aus einem Plums-Klo und einer grossen Tonne mit Wasser. Wer damit kein Problem hat, darf sich für einige Tage als richtiger Abenteurer in abgelegenen, paradiesischen Orten fühlen.  Die genauen Übernachtungsplätze werden erst während der Reise festgelegt, da man auf die Wetter-Verhältnisse achten muss. Es kann schon mal etwas ruppig werden, wenn man mit dem Boot über das Meer fährt. Die Plätze die wir während meiner Tour besucht haben, waren aber einfach nur Welt-Klasse. Hier einige Bilder:

Wer noch nicht genug hat, findet hier auch noch ein Video.

 

Hunger? Durst? Party?OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hunger wird man nicht erleiden – Die Crew sorgt für das leibliche Wohl. Reis und Fisch (selbst gefangen oder direkt auf dem Meer dem Fischer abgekauft) sind aber stark vertreten. Wer neben Wasser etwas anderes Trinken will, muss dies vorher besorgen. Eis Boxen hat es genug. Man wird fast dazu gedrängt ‚genügend Bier‘ einzukaufen. Anscheinend ist das schlimmste was passieren kann, dass es kein Bier mehr hat 😉 Abends sitzt man am Feuer und quatscht, lacht und macht Spiele. Manchmal gibt’s auch noch eine weitere beliebte Unterhaltungsmöglichkeit – diese Überraschung will ich aber niemandem verderben…

TAO

TAO ist ein lokales Unternehmen. Ein Teil der Erlöse fliesst in Projekte wie Schulen, Gartenanlagen zur Selbstversorgung in die kleinen Gemeinden auf den weit verstreuten Inseln. Nach dem Sturm 2013 war TAO einer der ersten Helfer vor Ort. Die internationalen Hilfsorganisationen erreichten diese Orte erst Wochen später. Also unterstützt man bei so einer Tour auch die lokale Bevölkerung.

Die Reise ist nicht für jeden geeignet!

Das Alter spielt hier weniger eine Rolle. Aber man sollte mit der wenig luxuriösen Unterkunft zurechtkommen, sonst wird man auf dieser Reise nicht glücklich. Touren im Outback von Australien sind gegen diese Tour wesentlich komfortabler! Wer damit kein Problem hat, wird aber von dieser Reise noch lange ’schwärmen‘.

Anreise

Coron erreicht man über den Flughafen Busuanga relativ einfach. El Nido ist eine andere Geschichte. Die Anreise geht über den Flughafen von ab Puerto Princesa. Hier dürft Ihr Euch schon mal auf eine staubig-holprige Fahrt von rund 6 Stunden freuen. Zwei Stunden davon auf nicht geteerten Strassen. Ihr solltet also sicher einen Tag vorher anreisen.

Das gehört zwingend ins Reisegepäck

Mückenspray, wasserdichter Seesack – alles andere nach Bedarf. Wer unterwegs Fotos machen will, braucht sicher auch eine wasserfeste Fotokamera.

Vorheriger ArtikelByron Bay, Australien – eine Liebeserklärung
Nächster ArtikelEntdecken Sie die Schönheit Andalusiens!
Nach den wohl fast üblichen ersten Urlauben in den Teenager Partyhochburgen, habe ich schnell meine Freude an Individual-Reisen entdeckt. Das Internet steckte noch in seinen Kinderschuhen und Tripadvisor war noch nicht erfunden. Mit Reiseführern (ja - das sind Bücher) und aufwändigen Suchen auf Yahoo (das 'alte' Google) habe ich so meinen ersten individuellen Reisen geplant.Heute nutze ich meine Freizeit und erkunde die Welt. Ich liebe es, wenn das Meer warm und die Korallen bunt sind. Aber auch die Begegnung mit einem Bären in der Wildnis von Alaska lassen mein Herz höherschlagen.Viel Spass beim Lesen meiner Beiträge. Über Kommentare, Likes und natürlich das Teilen der Beiträge auf Facebook, LinkedIn und Co. freue ich mich natürlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.